MATCH auf der Maschine

Robust und Safety-zertifiziert.

Overview

MATCH auf der Maschine

Softwarelösungen und Subsysteme

MATCH stellt eine umfangreiche, getestete und sicherheitszertifizierte Basissoftware bereit, die sich seit vielen Jahren auf mobilen Arbeitsmaschinen aller Bereiche bewährt hat. Sie ist TÜV-zertifiziert – bis zu den Sicherheitsleveln SIL2, PL’d‘ und AgPL‘s‘ (SRL2).

Über den integrativen Ansatz der Software-Chain werden neben der Basissoftware auch die notwendigen Service-Werkzeuge auf PC und/oder Display angeboten. Zudem ist der Fern-(Remote-)Zugriff auf die Software der Maschine möglich.

Die Basis-Software ist auf allen Controller- und Display-Hardware-Plattformen der TTControl / Hydac International lauffähig, wobei weitere Hardware-Plattformen auf Anfrage ebenfalls unterstützt werden können.

Die auf der Basis von MATCH entwickelten verfügbaren Subsysteme nutzen die umfangreichen Vorteile von MATCH und stellen fertige, robuste und zertifizierungsfähige „plug-and-play“-Lösungen für grundlegende Maschinenfunktionen bereit, auf die bei der Entwicklung zurückgegriffen werden kann. Dadurch reduzieren sich  die Entwicklungszeiten erheblich und aufwändige Tests können eingespart werden. Die Einbindung in das Gesamtsystem bzw. die Konfiguration am Band-Ende wird durch entsprechende Tools unterstützt.

MATCH auf der Maschine

Die Vorteile auf einen Blick

  • Robuste, getestete Basis-Software, Kommunikations-Stacks und Bibliotheken
  • TÜV-sicherheitszertifiziert bis SIL 2, PL’d‘ und AgPL‘d‘ (SRL2)
  • Zertifizierte „Plug-and-Play“-Subsysteme
  • Maschinen-Kommunikationsprotokolle, wie z.B: CANopen/CANopen Safety, J1939, DM(x)
  • Steuergeräte- und Display-Unterstützung
  • Fernwartungsmodule
  • Service Tool Schnittstellen (z.B. UDS) mit Zugriffsmanagement
  • Softwaremodule in unterschiedlichen Programmiersprachen
MATCH auf der Maschine

Softwarelösungen und Subsysteme

Softwarelösungen Controller
MATCH Core

MATCH stellt eine getestete und TÜV-zertifizierte Basissoftware – den MATCH Core – bereit. Die für mobile Arbeitsmaschinen perfektionierte Middleware verfügt über ein ausgereiftes Parametermanagement, umfangreiche Diagnosefunktionen und Service-Tool-Schnittstellen. Bibliotheksbausteine und Kommunikations-Stacks sind problemlos und modular hinzu konfigurierbar.

Zu MATCH CORE
Bibliotheksbausteine und Kommunikations-Stacks

Das erweiterbare und auf mobile Arbeitsmaschinen zugeschnittene Bibliothekskonzept stellt getestete und zertifizierte Treiberbausteine, Signalglieder und Funktionselemente bereit. Die Bibliotheksbausteine und Kommunikations-Stacks sind für den Einsatz bis zu den Sicherheitsleveln SIL2, PL'd' und AgPL's' (SRL2) TÜV-zertifiziert.

Zu Kommunikationsstacks
Displays & Remote Service
V²BAS

Die Vision² BASIC Library (V²BAS) ermöglicht die effiziente generische Display-Programmierung. Dank einer Vielzahl grafischer Grundelement ist die Umsetzung moderner Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI) sowie ein zeitgemäßes Datenmanagement auf den Vision²-Displays problemlos möglich.

Zu MATCH V2 BASIC
V²LIB

Die Vision² MATCH Library (V²LIB) stellt die Anbindung der Display-Software zur MATCH-Entwicklungsumgebung bereit. Der robuste CAN Stack ermöglicht eine schnelle und fehlerfreie Kommunikation mit den Steuergeräten, Displays und Subsystemen auf der Maschine - und damit die rasche Analyse des Maschinenzustandes und im Fehlerfall eine effiziente Kommunikation mit dem Servicepersonal.

Zu MATCH V2 LIB
Subsysteme
Hilfslenkung

Auf Basis dieses Subsystems lassen sich elektro-hydraulische Hinterachslenkungen von Selbstfahrern bis zu den Sicherheitslevels PL'd' und AgPL'd' (SRL2) beliebig realisieren. Es werden eine Vielzahl hydraulischer Architekturen, sicherer Zustände und verschiedenster funktionaler Anforderungen und Sensorschnittstellen unterstützt.

Zu Hilfslenkung
Zusatzlenkung

Auf Basis dieses Subsystems sind elektro-hydraulische Lenkungen von Anhängerachsen bis zu einem Sicherheitslevel PL'd' und AgPL'd' (SRL2) realisierbar. Es werden eine Vielzahl hydraulischer Architekturen, sicherer Zustände, verschiedenster funktionaler Features sowie Sensorschnittstellen unterstützt.

Zu Zusatzlenkung
Lüftersteuerung

Mit dieser Standardsoftware lassen sich elektro-hydraulische sowie elektrische Lüfterantriebe in umfangreichen Konfigurationen realisieren. Eine Vielzahl analoger sowie CAN-basierter Temperatursensoren kann verarbeitet werden. Reversierfunktionen oder auch manuelle Übersteuerungsfunktionen sind ebenfalls verfügbar.

Zu Lüftersteuerung