MATCH für Entwickler

Schneller zum Ziel.

Overview

MATCH für Entwickler

System- und Software-Entwicklung mit MATCH

MATCH verschafft Ihnen einen klaren Wettbewerbsvorteil bei der Steuerungsentwicklung: ausgehend vom Anforderungsmanagement lassen sich Applikationen für komplexe Fahrzeug- oder Maschinensteuerungen in kürzester Zeit realisieren. Gemäß V-Modell, mit integrierten Sicherheitsstandards und durchgängig konsistenten Daten. Alle im V-Modell geforderten Testverfahren sind standardmäßig inkludiert.

Zudem gewährleistet MATCH eine perfekte Traceability des Requirements Managements. Die spezifischen Maschinenanforderungen sind bis in den Code hinein nachvollziehbar.

MATCH bietet Ihnen optimal aufeinander abgestimmte Werkzeuge für die System- und Software-Entwicklung

Die Vorteile auf einen Blick

System- und Software-Entwicklung mit MATCH

  • Sicherheitszertifiziert
  • Multi-Controller Approach
  • Kommunikations-Stacks und Bibliotheken
  • Hardware-unabhängige Programmierung
  • Effiziente „Out of the Box“ Applikationsentwicklung
  • Debugging und Quellcode-Simulation auf dem PC
  • Statische Code-Analyse und Modultest-Interface
  • Verfügbarkeit unterschiedlicher offener Standard-IDE’s

Tools

Systemdefinition und embedded Software Entwicklung

Systemarchitektur | Requirements
PDT

Mit dem Project Definition Tool (PDT) erfassen Sie die Anforderungen der Maschine auf Fahrzeugebene – von Beginn an unter dem Aspekt der Funktionalen Sicherheit. Sie definieren Requirements, Use- und Test-Cases, konfigurieren Steuergeräte und Displays und beschreiben die System- und Kommunikationsarchitektur sowie die Protokolle. Alle Eingaben werden automatisch den Spezifikationsdokumenten zugewiesen.

Zu MATCH PDT
MST

Das Machine Service Tool (MST) in der "Developer"-Version ermöglicht die Abstimmung von Konfigurationen, Kalibrierdaten und Werkseinstellungen sowie eine breite Fehleranalyse. Mit dem "Designer" können Sie maschinenspezifische Diagnoseseiten erstellen, grafische Elemente mit Parametern und Diagnosedaten kombinieren und den Sprachumfang beliebig erweitern. Die "Ultimate"-Version bietet alle Funktionalitäten des MST.

Zu MATCH MST
Application Software Development
PDT

Mit dem multifunktionalen Project Definition Tool (PDT) kann der Softwareentwickler nahtlos dem V-Modell weiter folgen und - ausgehend von den zuvor festgelegten Requirements, Fahrzeugfunktionen/-modulen und der System-/Kommunikationsarchitektur – das Softwaredesign, Softwaremodule sowie deren Eigenschaften und Schnittstellen definieren.

Zu MATCH PDT
IDE

Aufbauend auf dem generierten Software-Rahmen erfolgt die Entwicklung der Maschinenfunktionen in der Software-Entwicklungsumgebung (IDE). Sie lässt sich in standardisierten Programmiersprachen ('C' und CODESYS ®) durchführen. Für 'C' wurde die frei verfügbare Entwicklungsumgebung "Eclipse" individuell angepasst, so dass – unabhängig von speziellen Compilern und Prozessoren - immer die gleichen Features genutzt werden.

Zu MATCH IDE
CORE & Bibliothekbausteine

Die embedded Middleware, der MATCH Core, stellt die Basissoftware des Applikations-Projektes bereit – ergänzt durch umfangreiche Bibliotheken. Eine einheitliche Software-Schnittstelle erlaubt die hardware-unabhängige Entwicklung. Sie profitieren von einem standardisierten Programmablauf, inklusive Kommunikations-Stacks, Parameter- und Fehlermanagement, Diagnosefunktionen und Service-Tool-Schnittstellen. Der Bibliotheksumfang wird ständig erweitert.

Zu MATCH CORE
V2 BASIC

Die Vision² BASIC Library (V²BAS) ermöglicht die effiziente generische Display-Programmierung. Durch einen klassenbasierten Zugriff auf alle bereitgestellten Funktionalitäten und Schnittstellen der Display-Hardware unterstützt die V²BAS bei der Entwicklung robuster und wartbarer Software-Applikationen auf den Vision² Displays.

Zu MATCH V2 BASIC
V2 LIB

Die Vision² MATCH Library (V²LIB) stellt die Anbindung der Display-Software zur MATCH-Entwicklungsumgebung bereit. Sie reduziert den Zeitaufwand bei der Programmierung erheblich: durch eine schnelle und fehlerfreie Kommunikation mit allen Steuergeräten und Displays, umfangreiche Diagnose- und Servicefunktionen und ein praktikables Zugriffs- und Rechtemanagement.

Zu MATCH V2 LIB
MST

Das Machine Service Tool (MST) in der „Developer“-Version unterstützt – neben seiner Funktion als Werkzeug für Service und Wartung – bei Entwicklung der Software, Optimierung der Maschinenfunktionen und Inbetriebnahme der Maschine. Die „Designer“-Version ermöglicht eine funktionsorientierte und effiziente Systemanalyse am Fahrzeug mit Erstellung maschinenspezifischer Diagnoseseiten. Die „Ultimate“-Version vereint alle Funktionalitäten.

Zu MATCH MST
HMG

Mit dem Handmessgerät (HMG) in der Version 4000 können Sie per Knopfdruck auf die Daten des Fahrzeug-Software-Projekts zugreifen und Parameter, Konfigurationen und Fehler modifizieren. Die Zustandsgrößen der Fahrzeugsoftware können im HMG auf einfachste Weise mit realen Messdaten kombiniert, im Bereich kleiner als eine Millisekunde erfasst und per USB auf den PC übertragen und dort bearbeitet werden.

Zu MATCH HMG